Start

Wir über uns

Mitgliedsvereine

Veranstaltungen

Ehrung 2002
Ehrung 2003
Ehrung 2004
Ehrung 2005
Ehrung 2006
Ehrung 2007
Ehrung 2008
Ehrung 2009
Ehrung 2010
Ehrung 2011
Ehrung 2012
Ehrung 2013
Ehrung 2014
Ehrung 2015
Ehrung 2016
Ehrung 2017

Heimatmuseum 2005
Heimatmuseum 2007
Heimatmuseum 2009
Heimatmuseum 2011
Heimatmuseum 2013
Heimatmuseum 2015

Heimattage

Wettbewerbe

Kontakt
Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Stuttgart,
22. April 2013


Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart
Arbeitskreis Heimatpflege zeichnet ehrenamtliches Engagement aus - Regierungspräsident Johannes Schmalzl: "Nur wer fest in seiner eigenen kulturellen Identität - und damit Heimat - verankert ist, wird die Herausforderungen unserer Zeit und ihre Unwägbarkeiten meistern"

Regierungspräsident Johannes Schmalzl und die Vorsitzende des Arbeitskreises Heimatpflege, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, haben am 22. April im Saal des Adolph-Kolping-Gemeindezentrums in Heilbronn-Kirchhausen gemeinsam die Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart an Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Heimatpflege verdient gemacht haben. „Jeder Mensch braucht eine Heimat, das Gefühl, Halt zu haben in einer in rasantem Tempo sich entwickelnden Welt. Nur wer fest in seiner eigenen kulturellen Identität – und damit Heimat – verankert ist, wird die Herausforderungen unserer Zeit und ihre Unwägbarkeiten meistern“, so der Regierungspräsident. „Ohne Ihre freiwillige ehrenamtliche Arbeit wären wir um ein Stück unserer Kultur ärmer. Ihr Engagement aber wirkt identitätsstiftend und dient der Vermittlung dessen, was für uns Heimat bedeuten kann.“ In diesem Jahr zeichnet der Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart e.V. zum wiederholten Mal Personen aus, die sich auf lokaler oder regionaler Ebene auf vielfältige Weise in der Heimatpflege besonders engagiert haben. „Jedes Jahr wird uns eine große Anzahl an Personen vorgeschlagen, die für die Auszeichnung mit der Ehrennadel des Arbeitskreises in Frage kommen, und die Auswahl ist immer sehr schwer“, so Schmalzl.

Die in diesem Jahr verliehene Auszeichnung erhielten Renate Wolf, Langenau, Ludmilla Holzwarth, Waiblingen, Petra Mayer, Ellwangen, Gottfried Bauer, Bietigheim-Bissingen und Joachim Hetzel, Heilbronn-Kirchhausen.